Sich behaupten lernen - "Nein" sagen können (German Edition) by Anonym

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, be aware: 1,5, , Sprache: Deutsch, summary: Kinder befinden sich heute in einer anderen Lebenssituation als noch vor wenigen
Jahrzehnten. Das Schlagwort „veränderte Kindheit“ ist hinlänglich bekannt und umfasst
sämtliche Veränderungen der Lebenswirklichkeit der Kinder.
Im gesellschaftlichen Bereich wird Deutschland oft als „familienfeindlich“ bezeichnet, was
den development zur Kleinfamilie stärkt. Familiär gesehen haben sich sicherlich die größten
Änderungen ergeben. Viele Kinder wachsen mit nur einem Elternteil auf, leiden unter
Scheidungen oder der Berufstätigkeit beider Eltern. Diese Kinder lernen schon sehr früh
alleine zurechtzukommen, stehen somit aber auch unter großem Druck, verursacht durch die
frühe Verantwortung.
Auch die gesundheitlichen Aspekte der veränderten Umwelt haben große Auswirkungen. Man
denke nur an die zunehmende Zahl allergiekranker Kinder, die aufgrund ihrer Krankheit in
ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit sehr eingeschränkt sind.
Viele Kinder wachsen in Städten und Ballungsgebieten auf, in denen sie kaum Möglichkeiten
haben, Natur zu erfahren. Im Gegenteil: sie sind verschmutzter Luft ausgesetzt, Straßenlärm
und Verkehrsgefahren.
Es würde den Rahmen dieser Arbeit sprengen, alle Faktoren der „veränderten Kindheit“
aufzuzählen. Die wichtigsten wurden kurz angesprochen, weitere Schlagworte könnten z.B.
„Gruppendruck“ , „Konsumgesellschaft“ and so forth. sein.
Diese Veränderungen wirken sich drastisch auf den Geist und Körper von Kindern aus. Um
dem steigenden Druck, der Verantwortung, dem wachsenden Einfluss von peer-groups und
der Verlockung durch Rauschgifte stark gegenüber stehen zu können, bedarf es viel
Selbstbewusstseins.

Show description

Continue Reading

Nationalismus und Antisemitismus in der DDR (German Edition) by Anastasia Castillo

By Anastasia Castillo

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, be aware: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Geschichte des Antisemitismus, Sprache: Deutsch, summary: Auf ihrem Höhepunkt Anfang der fünfziger Jahre erfuhren die seit Jahren in Osteuropa andauernden stalinistischen Parteisäuberungen eine kaum verhohlene antisemitische Ausrichtung. Auch in der DDR wurden hohe Parteimitglieder öffentlich angeklagt, im Dienste des Zionismus und der USA-Finanzoligarchie die Ausplünderung Deutschlands ins Werk gesetzt zu haben. Zentrales Thema der vorliegenden Ausarbeitung ist die Frage, wie die Vorwürfe dieser artwork in dem deutschen Teilstaat, der sich als sozialistischer und antifaschistischer Staat verstand, entstehen konnten.
Der größte Teil der info zu diesem Thema beruht auf der im Jahr 2002 verfassten Dissertation von Thomas Haury. Er wurde 1959 geboren, studierte Soziologie und Geschichte und ist zur Zeit in verschiedenen Bildungseinrichtungen tätig.
Im ersten Teil der Ausarbeitung wird die politische state of affairs in den Staaten Osteuropas in den 40-er und Anfang der 50-er Jahre dargestellt. Einen Brennpunkt bildete die Frage der deutschen Schuld sowie die Wiedergutmachung und Rückerstattung jüdischen Vermögens.
Kapitel zwei behandelt die Umwandlung der SED zur einer „Partei neuen Typs“. Hier werden von der SED propagiertes Weltbild – Nationalismus - und die nationale Befreiungskampf vorgestellt und auf ihre Affinitäten zu antisemitischen Denkmustern untersucht.
Ziel der Säuberungen innerhalb der Parteien besonders durch das device der ZPKK conflict das sozialistische Regime auf deutschem Boden endgültig zu festigen. Dabei wurden die potentiellen Gegner und Gruppierungen schnell ausgemacht. So führte Anfang der 50-er Jahre ein zuerst aus dem Stalin-Apparat angeleiteter erneuter Antisemitismus zu einer zunehmenden Fluchtbewegung der jüdischen Bevölkerung von Ost- nach Westdeutschland. Auf die Repressalien gegenüber der politischen Gegnern, besonders aber gegen Mitglieder der jüdischen Gemeinden und derjenigen, die diese unterstützten, wird im dritten Teil des Textes genau eingegangen.

Show description

Continue Reading

Hooligans - Jugendsubkultur oder Jugendszene? (German by Melanie Aschert

By Melanie Aschert

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Kinder und Jugend, be aware: 2, Universität Koblenz-Landau (Soziologie), Veranstaltung: Jugendkulturen und Jugendszenen, sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Gerade durch die schrecklichen Ereignisse am Rande der Fußballweltmeisterschaft 1998 in Frankreich, ist die Gewalt der Hooligans wieder zunehmend in den Fokus der gesellschaftlichen Diskussion gelangt. Die doch oft sehr einseitige und emotional hochstilisierte Darstellung der Fußballrowdies in den Medien kann meiner Meinung nach aber kein differenziertes Bild aufzeigen. Mit dieser Hausarbeit versuche ich ein möglichst realistisches Bild über Jugendliche und dem Hooligan-Phänomen zu geben. Hooligan, dieses Wort kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und heißt soviel wie Randalierer. Aber sind diese Jugendlichen einfach nur Gewalttäter, die Lust daran verspüren andere Menschen schwer zu verletzen, oder gibt es doch differenzierte Gründe für dieses Verhalten? Die Literaturrecherche zum Thema zeigte, dass die Verwendung der Begriffe Jugendkultur, Jugendsubkultur, und Jugendszenen in der Fachliteratur nicht einheitlich erfolgt. Für mich stellte sich dabei vor Allem die Frage, ob Hooligans nun als Jugendsubkultur oder Jugendszene zu betrachten sind? Das vorliegende Buch wird dem Leser hoffentlich über diese Fragen Aufschluss geben.

Show description

Continue Reading

Theorienvergleich Helmuth Plessner und Talcott Parsons by Jakob Rohde

By Jakob Rohde

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, word: 2,3, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Soziologische Theorie II, Sprache: Deutsch, summary: In der Soziologie wurden in der Vergangenheit viele Theorien aufgestellt mit dem Anspruch, die Gesellschaft, das Individuum und die damit verbundenen Phänomene zu erklären und zu beschreiben.
Dies versucht auch die Theorie Garfinkels, die oft im Zusammenhang mit der Gesellschaftstheorie von Talcott Parsons in Verbindung gebracht wird. Garfinkel stellte keine umfassende Theorie der Mikro- und Makroebene auf, sondern griff die Normorientierung Parsons heraus und erweitere diese durch die kognitive Interpretationsleistung der Individuen.
In meiner Arbeit möchte ich diese Theorie mit der von Plessner vergleichen. Hier gilt es jedoch auf eine Besonderheit aufmerksam zu machen, die sich aus der Beschaffenheit der Ausführungen Plessners ergeben. So erweitert Garfinkel die Makroebene Parsons durch die individuelle Mikroebene, Plessner jedoch versucht einen Schritt vorher anzusetzen.
Deutlich soll hier nur zunächst werden, wie unterschiedlich die Theorien von Plessner und Garfinkel zu sehen sind. So könnte guy beispielsweise Garfinkel den erklärenden Ansatz und Plessner den Verstehenden zuordnen. Plessners Theorie endet, wenn Garfinkels Theorie beginnt. Trotz dieser Unterschiede soll ein Vergleich beider Theoretiker Gegenstand dieser Arbeit sein. Wo sind Gemeinsamkeiten zu finden, wo Differenzen und in wieweit lassen sich Plessners Ansätze in Garfinkels Theorie wiederfinden. Des Weiteren soll die Frage gestellt werden, ob und inwiefern Plessners Neuerungen für die Soziologie von entscheidender Bedeutung sind.
Um einen genauen Vergleich zu ermöglichen möchte ich zunächst die Theorien einzeln darstellen. Beginnen werde ich dabei mit der Theorie Garfinkels. Danach soll die Theorie von Plessner zum Gegenstand gemacht werden. Gefolgt werden die beiden Darstellungen von einem Vergleich, der versucht die signifikantesten Gegensätze, aber auch Gemeinsamkeiten aufzuzeigen. Hierbei sollen ebenfalls die Emergenzkonstellationen betrachtet und analysiert werden. In einem Fazit möchte ich die für mich deutlichsten Unterschiede herausstellen und diese in Bezug zu anderen Theorien setzen.

Show description

Continue Reading

Bloß keine halben Sachen: Deutschland - ein Rollstuhlmärchen by Florian Sitzmann,Paul Panzer

By Florian Sitzmann,Paul Panzer

Wie behindertenfreundlich ist Deutschland? Ein Praxistest

»Sie parken auf einem Behindertenparkplatz!«
»Ich hab ja auch keine Beine.«

Wie rollt es sich eigentlich durch Deutschland, wenn guy keine Beine hat? In seinem zweiten Buch nimmt Florian Sitzmann die Leserinnen und Leser mit in seine Welt und lässt sie miterleben, was once es heißt, als Mensch mit Handicap seinen Mann zu stehen – pardon: zu rollen …

In seinen Geschichten erzählt er von Freundschaft und Vatersein, von Glück und Unglück, Vertrauen und Misstrauen und vielen Dingen mehr, die ihm wichtig sind. Dies geschieht mal heiter, mal nachdenklich, bisweilen aber auch kritisch und voller Skepsis. Sitzmanns Suche nach Alltagshelden ist getrieben von dem Wunsch, Menschen in schweren Lebenslagen Mut zu machen und zu bestärken: Bitte niemals aufgeben!

Ein kämpferisches Buch gegen Klischees und für eine etwas andere shape der Barrierefreiheit
Das frech-witzige Mutmachbuch auf der Suche nach Alltagshelden

Show description

Continue Reading

Erfolgreiche Schulkooperation: Eine doppelperspektivische by Regina Münderlein

By Regina Münderlein

Institutionelle Kooperation von Mittelschulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit wird oft als problematisch beschrieben. Regina Münderlein stellt sich daher die Frage, welche Handlungslogiken zum Generieren günstiger institutioneller Wechselwirkungen innerhalb der Kooperationstätigkeit beitragen. Anhand einer Mikroanalyse der subjektiven Perspektiven von Lehrkräften und Fachkräften der Sozialpädagogik arbeitet sie heraus, dass unter anderem Handlungslogiken der informellen Kommunikation, der spezifizierten Professionalität, des strategisches Vertrauens, der Nachhaltigkeit sowie der Anerkennung von Akteursleistungen ausschlaggebend sind. Im Zentrum des Kooperationshandelns steht das Erfolgs- und Nutzenerleben aller AkteurInnen und Institutionsebenen. Die Autorin leistet damit einen Beitrag sowohl zur wissenschaftlichen Verortung von Ganztagsschulkooperation als auch für die Praxis institutioneller Kooperation.

Show description

Continue Reading

Bedeutung von Lebensmitteln für unsere Gesellschaft - ein by Christian Abele

By Christian Abele

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, notice: 2, Wirtschaftsuniversität Wien, Sprache: Deutsch, summary: „Der Mensch ist, used to be er isst.“ (Ludwig Feuerbach)

Dieses Zitat impliziert die große Bedeutung von Lebensmitteln für den Menschen.
Die vorliegende Seminararbeit soll die historische Entwicklung von Lebensmitteln und deren Bedeutung für die Gesellschaft aufzeigen. Zu Beginn der Arbeit sollen die Begriffsdefinitionen Klarheit über das verwendete Fachvokabular schaffen. Nach dem Gliederungspunkt Problemstellung folgt die Forschungsfrage.
Die Arbeit gibt eine grobe Chronologie über die historische Entwicklung von Lebensmitteln wieder. Die historische Aufarbeitung der wesentlichen Punkte in der Entwicklung mündet am Ende der Arbeit in eine regionenspezifische Betrachtung von Amerika und China. Diese Regionen wurden gewählt, da sie aufzeigen, wie Lebensmittel sich in unterschiedlichen Teilen der Welt entwickelt haben.

Show description

Continue Reading

Starke Eltern - Starke Kinder: Untersuchung eines by Monika Rauscher

By Monika Rauscher

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Familienerziehung, word: 2,3, Universität Hamburg (Erziehungswissenschaften), seventy five Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Kritik für die Verantwortung an der Bildungs- und Erziehungskrise der Kinder wird den Eltern, Lehrern, Politikern, Erziehern und auch den Medien gegeben, aber es wird nicht nur nach Ursachen gesucht, sondern nach Möglichkeiten und Lösungen, die dazu führen sollten, aus der Krise herauszukommen.

Ist ein Elternkurs in der Lage, die Einstellungen und das Verhalten der Eltern in Erziehungssituationen nachhaltig zu verbessern?
Es zeigt sich, dass die meisten Eltern, die den Kurs besucht haben, zufrieden waren und er ihnen geholfen hat. Auf welche Weise, mit welchen Mitteln und Inhalten es zu dieser positiven Anschauung kommt, welche Anforderungen Eltern an den Elternkurs haben und ob alle ihre Erwartungen nach dem Ende der Kursdauer erfüllt werden, wie der Kurs den Eltern hilft und wie sich die Veränderungen/Verbesserungen auf das Familienleben auswirken, das soll hier untersucht werden. Dabei soll aber ebenfalls untersucht werden, ob der Elternkurs aus erziehungswissenschaftlicher Sicht vertretbar und empfehlenswert ist.

Show description

Continue Reading

Voll verregelt!: Wahnwitzige Geschichten aus der by Uwe Wilhelm

By Uwe Wilhelm

Rauchen in Kneipen? Grillen im Park? Fahrradfahren ohne Helm? Moralapostel und Gutmenschen verbietet uns immer mehr von dem, was once nur ein bisschen Spaß macht. Wo bleibt da die individuelle Freiheit - und vor allem die Freude am Leben?

Auf der Suche nach einer Antwort begegnet Uwe Wilhelm einer Schar an schrägen Moralaposteln, die sein Glück durch Doppelmoral und falsche Überlegenheitsgefühle torpedieren. Am Ende plädiert er für ein wenig mehr Gelassenheit. Denn eine gesunde und nachhaltige Lebensweise ist zwar used to be Gutes, aber nur wenn sie nicht zum Zwang wird und wir vergessen, was once das Leben wirklich lebenswert macht.

Eine furiose Satire wider den deutschen Regulierungswahn.

Show description

Continue Reading

Gesundheitskampagnen: Gib Aids (k)eine Chance: Mobilisierung by Franziska Hochmüller

By Franziska Hochmüller

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, word: 1,0, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, summary: Gesundheit ist das höchste intestine unserer Gesellschaft. Es bedeutet Lebensqualität und ein positives Selbstempfinden, nur durch Krankheitsabstinenz erreicht werden kann, auch wenn guy Geld hat. Vor allem in den 1980er und 1990er Jahren stieg die Zahl öffentlicher Informationskampagnen stark an , um die Gesellschaft präventiv über Krankheiten zu informieren und um Lösungen anzubieten. Zwar leidet die Regierung heute auf Grund der vorangegangenen Weltwirtschaftskrise ein unter einem Sparzwang, Kampagnen zur Gesundheitsprävention stehen dennoch hoch im Prestige-Kurs.
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat mit der Kampagne „Gib AIDS keine probability“ eine der wohl populärsten Gesundheitsaufklärungen ins Leben gerufen. Seit nunmehr speedy 25 Jahren kennt beinahe jeder Jugendliche die zahlreichen Plakate, die mit lustigen und meist zweideutigen Slogans für eine sichere Verhütung werben und damit überdies hinaus einen sensibilisierten Umgang mit dem Thema erreichen wollen. Geschätzte 33 Millionen Menschen leben 2010 mit dem hello Virus auf der Welt. Hass und Vorurteile gegenüber diesen Menschen gilt es bis auf das letzte zu entkräftigen.
Zielsetzung dieser Hausarbeit für das Seminar „Politik und Kommunikation“ im Rahmen meines Studiums der Sozialwissenschaften B.A. an der Universität Augsburg ist es, die theoretischen Grundbegriffe und empirischen Befunde zu Kommunikationskampagnen im Gesundheitsbereich aufzuzeigen und die Kampagne „Gib AIDS keine probability“ vorzustellen.
Entsprechend dieser Zielsetzung unterteilt sich meine Hausarbeit in zwei Teile.
Teil 1 befasst sich mit den theoretischen Aspekten sozialer Kommunikationskampagnen. Ich werde additionally versuchen Fragen wie „Was ist eine Kampagne und wie funktioniert sie?“, „Welche Akteure spielen dabei eine Rolle?“ und „Wie erreicht die Botschaft von Kampagnen die Bevölkerung?“ zu klären. Auch Begriffe wie „NPO“ und „NGO“ sollen geklärt werden. Anschließend werde ich in Teil 2 diese theoretischen Grundlagen anhand des Beispiels „Gib AIDS keine likelihood“ konkretisieren. Zwischendurch werde ich auch hier Erläuterungen dazu geben, wie z.B. zum Umgang mit der Krankheit durch die Gesellschaft.

Show description

Continue Reading